Lunar Serie I Goldmünzen kaufen

Lunar Serie I Goldmünzen kaufen

Courtesy of APMEX.com


5.0 Sterne (2 Bewertungen - Bewertung abgeben )

Erhalten Sie eine kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS, sobald der gewünschte Preis für die aktuelle Produktauswahl erreicht wird!

Jetzt Preisalarm anlegen

Setzen Sie mehrere Produkte auf Ihre Einkaufsliste. Wir bestimmen dann unter Berücksichtigung der Versandkosten, wo Sie die Produktauswahl günstig erwerben können.

Produkt auf Einkaufsliste setzen
Leider liegen zu diesem Produkt noch keine Bewertungen vor.
Jetzt erste Bewertung abgeben
Produkt Händler Preis *
Die aktuelle Auswahl ist derzeit bei keinem Händler erhältlich
Legende: Barverkauf möglich Händlerbewertung

Stand Händlerpreise: 24.03.2019 - 08:20 Uhr, Stand Versandkosten: 23.03.2019 - 08:00 Uhr

* Die angegebenen Preise verstehen sich inkl. der ggf. anfallenden MwSt. zzgl. der separat ausgewiesenen Versandkosten.
** Die angegebenen Ankaufpreise verstehen sich abzüglich ggf. anfallender Versandkosten.

Lunar Serie I: Kurzinfo zur Goldmünze

Im Jahre 1996 prägte die australische Prägeanstalt Perth Mint die erste Goldmünze der Lunar-Serie. Die Lunar-Serie („Mond“-Serie) zeichnet sich durch ihr jährlich wechselndes Motiv aus der chinesischen Tierkreiszeichensymbolik aus. So erscheint seit dem ersten Jahr der Prägung das dem jeweiligen Jahr entsprechende Tierkreiszeichen aus dem chinesischen Mondkalender. Da sich die Tiersymbole alle 12 Jahre wiederholen, folgte nach dem Erfolg der ersten Lunar-Serie, die Serie Lunar II, die die gleichen Tierkreiszeichen in neuem Design zeigt. Die Goldmünze ist seit 1996 in der Stückelung 1 oz und ¼ oz verfügbar. Im darauffolgenden Jahr erschienen die Stückelungen zu 1/10 oz und 1/20 oz. Im Jahre 2000 ergänzten die Stückelungen zu 2 oz, 10 oz und 1 kg die Auswahl. 2004 präsentierte die Prägeanstalt die Goldmünze zu ½ oz und 2006 (letztlich) die 1 kg-Goldmünze. Die Nennwerte der Goldmünzen reichen von 5 bis hin zu 30.000 AUD (Australische Dollar). Der Feingehalt entspricht 99,99 % (24 Karat). Die Goldmünzen der Lunar-Serien bieten sich nicht nur als individuelles Geschenk an, sondern auch Möglichkeit zur Geldanlage. Durch die eindrucksvollen und abwechslungsreichen Tierkreiszeichen glänzen die Goldmünzen in jeder Münzsammlung.

Goldmünze Lunar Serie I - Details des Avers
Goldmünze Lunar Serie I - Details des Revers

Motivdarstellung

Die Vorderseite der Anlagemünze „Lunar“ aus dem Hause der australischen Prägeanstalt Perth Mint zeigt das Porträt der Königin des Commonwealth: Elisabeth II. Auf der anderen Münzseite ist das jeweilige Tierkreiszeichen des Erscheinungsjahres zu sehen.

Vorderseite

Die Goldmünze zeigt eines der Porträts Königin Elisabeths II., welches auch auf den zur jeweiligen Zeit der Prägung im Umlauf befindlichen Münzen zu sehen ist.

Avers 1996-1998
Goldmünze Lunar Serie I - Details des Avers (1996-1998)

Das Porträt der Königin Elisabeth II. zeigt sie mit dem königlichen Diadem, welches sie zur Eröffnung des Parlaments trägt. Der Bildhauer Raphael Maklouf stellte die Queen in diesem besonderen Moment dar und verewigte sie auf der Vorderseite der britischen Münzwährung. Neben dem Diadem trägt die Königin eine Halskette und Ohrringe, die ihre Eleganz unterstreichen. Am unteren Ende des Porträts ist der Künstler mit seinen Initialen „RDM“ kenntlich gemacht.

Avers 1999-2007
Goldmünze Lunar Serie I - Details des Avers (1999-2007)

Dieses Porträt der Königin Elisabeth II. zeigt eine realistische Darstellung ihrer Majestät. Der Bildhauer Ian Rank-Broadley gab an, dass er bei der Gestaltung keine Notwendigkeit sah, das stolze Alter der damals 70-jährigen Königin zu verschleiern. Stattdessen entwarf er ein beeindruckendes Ebenbild der eleganten Königin Elisabeth II.

Rückseite

Auf der Rückseite der goldenen Anlagemünze ist eine Illustration der chinesischen Tierkreiszeichen zu sehen, beginnend im Jahre 1996 mit der Maus und in den elf darauffolgenden Ausgaben die übrigen Tiere aus dem chinesischen Mondkalender. Im chinesischen Horoskop sind die Tierkreiszeichen dem jeweiligen Geburtsjahr zugeordnet und nicht wie bei den astrologischen Sternzeichen einem Monat. Beide Kalenderarten entsprechen allerdings dem Zwölfersystem. Auf der Rückseite ist stets ein matter kreisrunder Motivbereich zu sehen, auf dem das Tierkreiszeichen zu sehen ist. In der Nähe des Tieres ist zudem das entsprechende chinesische Schriftsymbol geprägt. Die Jahreszahl verläuft nach chinesischer Manier vertikal von oben beginnend. Unter dem Motiv ist die Stückelung, der Feingehalt und die Materialangabe der Goldmünze zu sehen.

Motive

Lunar 1996: Jahr der Ratte (Maus)

Auf der ersten Goldmünze aus der Lunar-Serie ist das Tierkreiszeichen des Jahres 1996 zu sehen. Im chinesischen Kalender ist das die Ratte, auf der Goldmünze ist (aus ästhetischen Gründen) eine Maus, statt einer Ratte, abgebildet. Sie sitzt auf einem von Steinen und Grashalmen durchsetzten Stück Boden und hat ihre Vorderpfoten leicht angehoben.

Menschen, die unter dem Tierkreiszeichen der Maus geboren sind, gelten als unternehmerische Persönlichkeiten, die hart arbeiten, um ihre Ziele zu erreichen. Durch ihren Ehrgeiz sind sie erfolgreich in vielen Lebensbereichen und geben gerne ihr ehrlich verdientes und gespartes Geld aus.

Lunar 1996: Ratte (Maus)

Lunar 1997: Jahr des Ochsen

Das Jahr 1997 steht im Tierkreiszeichen des Ochsen. Das glänzende Fell des Tieres, das stolz in die Ferne blickt, hebt sich vom matten Grund der Münze ab. Der Ochse steht auf einem leicht ansteigenden Erdstück, auf dem Gräser wachsen. Der zudem steinige Untergrund deutet auf den natürlichen Lebensraum des Paarhufers hin: die bergigen Gebiete Chinas.

Das Tierkreiszeichen Ochse bringt Persönlichkeiten hervor, denen gute Führungskräfte nachgesagt werden. Es handelt sich dabei um inspirierende Personen, die große Dinge erreichen. In der chinesischen Kultur steht das Zeichen des Ochsen für Intelligenz, Toleranz, Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit.

Lunar 1997: Ochse

Lunar 1998: Jahr des Tigers

Die dritte Münze der Lunar-Serie zeigt den Tiger in einem dynamischen Sprung. Mit aufgerissenem Maul und angezogenen Pfoten drückt er sich mit seinen starken Hinterbeinen vom grasigen Boden ab um seine Beute, zu fassen. Die typische Fellstruktur des grazilen Raubtieres ist durch die hochwertige Prägung deutlich zu erkennen.

Menschen, die im Tierkreiszeichen des Tigers geboren wurden, weisen starke Charaktermerkmale auf. Obwohl diese Personen durch ihre Art Ruhe ausstrahlen, liegt in ihnen eine mutige und eifrige Führungspersönlichkeit. Die beliebten „Tiger“ sind charmant und passioniert. Sie nehmen gerne Risiken auf sich, da sie wissen, dass sie immer auf ihren Füßen landen werden.

Lunar 1998: Tiger

Lunar 1999: Jahr des Hasen

Der Hase ist das vierte Tierkreiszeichen im chinesischen Mondkalender. Auf der Goldmünze ist das Wesen von der Seite im Gras sitzend zu sehen. Das Tier nimmt vergleichsweise viel Raum auf der Münze ein, was der detaillierten Prägung der Fellstruktur zugunsten kommt. Die langen Ohren stehen nach oben und eines ist leicht zur Seite geknickt.

Im chinesischen Kalender steht der Hase für Glück. Menschen, die im Jahr des Hasen zur Welt kommen, wählen meist den richtigen Weg. Sie gelten als respektierte und weise Menschen mit gutem Geschmack und einem einzigartigen Gedächtnis.

Lunar 1999: Hase

Lunar 2000: Jahr des Drachen

Die Besonderheit des Tierkreiszeichens Drachen ist, dass es das einzige mystische Wesen im Mondkalender repräsentiert. Mit seinem schlangenähnlichen Körper windet sich der Drache in der Mitte der Münze und greift mit seinen Krallen in Richtung einer schwebenden Feuerkugel. Der Kopf des Drachen erinnert an einen Karpfen, dessen Barteln zur Seite hin abstehen.

Der Drache steht für außerordentliches Glück und ist ein Symbol für Reichtum. In dem Zeichen des Drachens Geborene haben Charisma, Ambitionen und Ziele. Ihre optimistische Einstellung und ihr Organisationstalent lassen sie zu lebhaften Persönlichkeiten aufblühen.

Lunar 2000: Drache

Lunar 2001: Jahr der Schlange

Die Goldmünze aus dem Jahre 2001 zeigt eine um einen Ast gewundene Schlange. Die detailreiche Prägung legt Wert auf die Darstellung der schuppigen Haut. Das Reptil blickt mit seinem waagerecht ausgerichteten Kopf fokussiert zur Seite.

Dieses Tier, das in der christlichen Kultur mit weitestgehend negativen Eigenschaften besetzt ist, zeichnet sich in dem chinesischen Kulturraum durch List und Weisheit aus. Personen, die im chinesischen Tierkreiszeichen der Schlage geboren wurden, bringen Glück und Reichtum in die Welt. Sie gelten als analytisch denkende, unabhängige und taktvolle Menschen.

Lunar 2001: Schlange

Lunar 2002: Jahr des Pferdes

Die Prägung der Lunar-Goldmünze aus dem Jahre 2002 stellt das siebte Tierkreiszeichen des chinesischen Mondkalenders dar: das Pferd. Das grazile Tier bewegt sich im Trab auf den Betrachter der Münze zu. Unter seinen Hufen ist eine kleine Stelle Gras zu sehen. In der Dynamik der Bewegung wehen die Mähne und der Schweif des Tieres in die Luft.

Das Pferd steht für Freiheit und Zufriedenheit. Menschen, die in dem Jahre des Pferdes geboren sind, gelten als hart arbeitend, unabhängig, energetisch und optimistisch. Zudem sind sie immer Teil von Feierlichkeit und geschickt im sprachlichen Schlagabtausch.

Lunar 2002: Pferd

Lunar 2003: Jahr der Ziege

Die Prägung der Goldmünze im Jahre 2003 zeigt eine Ziege, welches auf einer durch Grasbüschel angedeuteten Wiese spaziert. Mit einem neugierig in die Luft gestreckten Kopf blickt das Tier zur rechten Seite der Münze. Die Prägung legt Wert auf die Details des Huftiers wie Hörner, Ziegenbart und Fell.

Die Ziege ist das achte Tierkreiszeichen im chinesischen Kalender. Sie ist ein Symbol für Neugierde und Unabhängigkeit. Menschen, die im Jahre der Ziege geboren sind, gelten als ruhig, elegant, charmant und künstlerisch. Sie zeichnen sich durch ihre Empathie aus und sind kreativ und gelegentlich introvertiert.

Lunar 2003: Ziege

Lunar 2004: Jahr des Affen

Auf der Goldmünze der Lunar-Serie aus dem Jahre 2004 ist ein Affe abgebildet. Auf seinen Vieren schleicht er mit hochgehobenem Schwanz einen Ast entlang. Er ist von der Seite zu betrachten und bewegt sich zur linken Seite der Münze. Am Ende des Astes sind Blätter zu sehen.

Der Affe gilt in der chinesischen Kultur als intelligent, schlagfertig und abenteuerlustig. Personen, die im Jahr des Affen geboren sind, lernen gerne Neues und erfreuen sich an bereichernden Erlebnissen. Sie sind zielstrebig, optimistisch und manchmal impulsiv.

Lunar 2004: Affe

Lunar 2005: Jahr des Hahns

Im Jahre 2005 stellt die Goldmünze einen krähenden Hahn bei aufgehender Sonne im Hintergrund dar. Der mit einem ausdrucksstarken Federkleid geschmückte Vogel steht auf einem kleinen Erdhügel, von dem ein paar Grashalme abstehen. Ein Kamm von beeindruckender Größe schmückt den Kopf des Vogels.

Im chinesischen Mondkalender steht der Hahn für Persönlichkeiten, die hoch motiviert, hart arbeitend und vielfach talentiert sind. Die sprachgewandten Menschen, die im Jahr des Hahns geboren sind, fühlen sich in Gruppen wohl und stellen gerne ihre Talente zur Schau.

Lunar 2005: Hahn

Lunar 2006: Jahr des Hundes

Auf der Goldmünze aus dem Jahre 2006 ist der Hund, das elfte Tierkreiszeichen aus dem chinesischen Mondkalender abgebildet. Das an einen jungen Jagdhund erinnernde Tier ist von der Seite dargestellt und blickt zum linken Rand der Münze. Die Prägung lässt das Fell des Hundes glänzen.

Personen, die im Jahr des Hundes stehen, fühlen sich sehr verbunden mit ihrer Familie. Charaktermerkmale, die ihnen nachgesagt werden, sind Loyalität, Treue und Geselligkeit. Freunde und Familie spielen im Leben des Tierkreiszeichen Hund eine enorme Rolle.

Lunar 2006: Hund

Lunar 2007: Jahr des Schweines

Im Jahre 2007 erscheint das letzte Tierkreiszeichen aus dem chinesischen Mondkalender: das Schwein. Auf der Goldmünze ist ein kleines Ferkel abgebildet, das auf einem mit Steinen belegten Weg steht. Es blickt zur linken Seite der Münze und ist von einem leichten Flaum bedeckt.

Menschen, die Jahre des Schweins geboren sind, gelten als großzügig, ehrlich, loyal und ruhig. Sie haben eine gelassene Art und stehen für Glück und Reichtum. In Momenten der Gefahr bleiben sie gelassen und blicken immerzu positiv in die Zukunft.

Lunar 2007: Schwein

Größenvergleich Lunar Serie I Goldmünze mit 1 Euro-Stück
Größenvergleich Lunar Serie I Goldmünze mit 1 Euro-Stück

Detaillierte Informationen zur Goldmünze Lunar Serie I

Chinesischer Mondkalender
Wie der Name bereits vermuten lässt, regiert der Mond den chinesischen Mondkalender. Die Zeit zwischen zwei Neumonden entspricht 29-30 Tagen und daraus ergibt sich ein Jahr aus zwölf Monaten. Um Ungenauigkeiten entgegen zu wirken, wird in einigen Jahren ein 13. Schaltmonat eingelegt, der die Differenz zwischen zwölf Mondphasen (354 Tage) und dem Sonnenjahr (365 Tage) ausgleicht.

Die chinesischen Tierkreiszeichen
Jedem Tier aus dem chinesischen Mondkalender ist eine symbolische Bedeutung zugehörig. Die mit dem entsprechenden Tierkreiszeichen in Verbindung gebrachten Eigenschaften haben in der chinesischen Kultur einen Einfluss auf die im jeweiligen Jahr geborene Persönlichkeit.

Geschichte der Tierkreiszeichen
Die Tierkreiszeichen sind tief in der chinesischen Kultur verwurzelt. Alle Tiere haben einen jahrtausendealten Bezug zum Menschen. Die 12 Tiere lassen sich in drei Gruppen unterteilen: Haus- und Nutztiere, Wild- und Jagdtiere und mystische Wesen, wie der Drache.

Wie kommt die Reihenfolge zustande?
Einer Legende nach entstand die Reihenfolge der Tiere bei einem Rennen entlang des Flusses. So sprang die Ratte/Maus auf den Rücken des Ochsen, dem die restlichen Tiere bis zum Ziel folgten. In der letzten Sekunde sprang die Maus vom Ochsen und gewann das Rennen.

Technische Daten der Lunar Serie I in Gold

Lunar Gold 2 oz 1 oz 1/2 oz 1/4 oz 1/10 oz 1/20 oz
Durchmesser 40,60 mm 32,10 mm 25,10 mm 20,10 mm 16,10 mm 14,10 mm
Randhöhe 4,00 mm 2,65 mm 2,20 mm 1,80 mm 1,50 mm 1,40 mm
Gewicht 62,20 g 31,10 g 15,552 g 7,776 g 3,11 g 1,56 g
Nennwert 200 AUD 100 AUD 50 AUD 25 AUD 15 AUD 5 AUD
Material 99,99 % Feingold (Au)
Auflage siehe Tabelle
Motivdarstellung Vorderseite: Königin Elisabeth II.
Rückseite: chin. Tierkreiszeichen
Prägejahr 2000-2007 1996-2007 2004-2007 1996-2007 1996-2007 1996-2007
Prägeanstalt The Perth Mint
Motivgestaltung Vorderseite: Ian Rank-Broadley
Rückseite: Perth Mint

Auflage der Lunar Serie I in Gold

Maus 1996 Ochse 1997 Tiger 1998 Hase 1999 Drache 2000 Schlange 2001 Pferd 2002 Ziege 2003 Affe 2004 Hahn 2005 Hund 2006 Schwein 2007
1/20 oz 7.405 7.131 10.427 9.642 29.325 19.738 27.338 17.892 15.898 18.220 15.737 10.308
1/10 oz 3.792 4.960 9.085 8.799 23.706 19.281 18.434 14.966 14.060 15.109 12.017 11.216
1/4 oz 1.390 2.904 5.683 5.893 20.148 8.436 10.187 8.479 7.284 6.450 6.009 6.486
1/2 oz - - - - - - - - 4.228 4.506 5.767 7.694
1 oz 16.593 13.709 16.907 18.261 30.000 30.000 30.000 16.775 16.868 19.729 26.334 18.149
2 oz - - - - 2.342 1.295 1.291 1.355 1.470 2.129 2.460 3.613
10 oz - - - - 214 153 191 153 265 240 195 192
1 kg - - - - 227 156 163 109 195 230 137 114
10 kg - - - - - - - - - - 10 6

Bilder zu Lunar Serie I

Courtesy of APMEX.com

Goldpreis Chart - Lunar Serie I

Wählen Sie den gewünschten Zeitraum aus:



Alle Produktbewertungen für Lunar Serie I

Leider liegen zu diesem Produkt noch keine Bewertungen vor.

Jetzt erste Bewertung abgeben

Andere Produkte des Herstellers Perth Mint

OrSuisse - Gold lagern Zollfreilager Zürich

Schweizer-Geld - Johannes Müller - Schweizer Münzen und Banknoten

Preisvergleich